Unfallkrankenhaus Berlin: Wer wir sind, was wir leisten.

Das Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) ist ein hoch spezialisiertes klinisches Zentrum zur Behandlung Schwerkranker und zur Rettung und Rehabilitation Schwerverletzter. In Spezialdisziplinen wie der Therapie von Brand-, Rückenmark- und Handverletzungen belegt das 1997 eröffnete Krankenhaus auch international eine Spitzenposition.

Jährlich werden im ukb rund 100.000 Patienten behandelt. Medizinische Geräte werden regelmäßig auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die Expertise der ukb-Ärzte wird von vielen anderen Krankenhäusern in Deutschland genutzt, beispielsweise per telemedizinischer Anbindung. Die Ärzte im ukb stehen weltweit für medizinische Beratungen bei Notfällen zur Verfügung. Das Unfallkrankenhaus Berlin bildet auch Personal anderer Krankenhäuser weiter, etwa in den Bereichen Intensiv- und Notfallmedizin.

Das Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) gehört zum Unternehmen „BG Kliniken – Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung gGmbH“.

International Office
Anna Kinghorne
+49 305681 1560

Der BG-Klinikverbund ist größter Gesellschafter der gGmbH, die als Träger das ukb betreibt. Weitere Gesellschafter sind die 9 gewerblichen Berufsgenossenschaften. Diese neun berufsgenossenschaftlichen Akutkliniken der gesetzlichen Unfallversicherung zählen zu den größten Traumazentren in Deutschland. Gemeinsam mit zwei Kliniken für Berufskrankheiten und zwei Unfallbehandlungsstellen versorgen sie als BG Kliniken fast 550.000 Patienten pro Jahr mit innovativer Spitzenmedizin auf höchstem Niveau.